Jetzt profitieren: Wir geben die Mwst.-Senkung unmittelbar an Sie weiter!

Augen auf beim Pumpenkauf

Bei der Gartenbewässerung kommt es auf die richtige Pumpe an!

Für die Funktionalität und Zuverlässigkeit der Regenwasseranlage ist die Pumpe der wesentliche Baustein. Die Pumpe ist sinnbildlich gesprochen das „Herz“ der Regenwasseranlage. Am falschen Ende zu sparen bedeutet letztendlich zweimal zu kaufen.

Folgende Fragen gilt es vorab zu klären:
Welche Wassermenge und welcher Druck wird benötigt? Ist die Regenwasseranlage für die Gartenbewässerung vorgesehen oder soll auch die Waschmaschine und das WC mit Regenwasser versorgt werden?
Anlagen zur Gartenbewässerung sollten unbedingt mit sehr leistungsstarken Pumpen ausgerüstet werden, die einen Betriebsdruck von mindestens 3, besser noch 4 bar aufbauen können. Ein einziger Viereckregner benötigt z.B. ca. 1000 Liter Wasser in einer Stunde bei einem Betriebsdruck von 2 bis 4 bar. 
Eine leistungsschwache Pumpe würde bereits nach relativ kurzer Zeit ihren Dienst einstellen, weil sie zu schnell verschleißen würde.

Welche Pumpen erhalten Sie beim Zisternenprofi?

Unsere Garten-Komplettanlagen (Anwendungsgebiet: Gartenbewässerung) statten wir mit drei unterschiedlichen Pumpenvarianten aus:

Variante 1 - Jet-Pumpe (frei stehend)
Jet-Pumpen werden außerhalb der Zisterne betrieben, sind mobil einsetzbar und liefern einen hohen Druck (in unserem Fall bis zu 4,2 bar) um problemlos auch mehrere Verbrauchsstellen gleichzeitig mit Wasser zu versorgen. Saugseitig wird ein spiralverstärkter Saugschlauch mit einem schwimmenden Entnahmefilter an der Pumpe angeschlossen. Die „schwimmende Entnahme“ sorgt dafür, dass ca. 10 cm unterhalb der Wasseroberfläche das Wasser von der Pumpe angesogen wird. An diesem Ansaugpunkt ist das gesammelte Regenwasser sehr sauber und klar. Es ist weitgehend ausgeschlossen, dass eventuelle Verunreinigungen angesaugt werden.

Variante 2 - Tauchdruckpumpe „classic“
Tauchdruckpumpen werden stationär in der Zisterne aufgestellt und befinden sich permanent unter Wasser. Im Gegensatz zu einer Vielzahl der handelsüblichen Tauchpumpen erzeugt unsere
3-stufige Tauchdruckpumpe „classic“ zuverlässig den notwendigen Betriebsdruck für die unkomplizierte Gartenbewässerung eines Rasensprengers. Der integrierte Thermoschutz schaltet die Pumpe automatisch ab, sobald nicht mehr genügend Regenwasser in der Zisterne vorhanden ist. Dadaurch wird ein Überhitzen und eine Beschädigung der Pumpe verhindert.

Variante 3 - Tauchdruckpumpe „automatic“
Unsere sehr hochwertige 4-stufige Tauchdruckpumpe „automatic“ ist besonders leistungsstark, sodass auch mehrere Rasensprenger oder Kreisregner gleichzeitig betrieben werden können. Der im Pumpengehäuse integrierte Schaltautomat reagiert automatisch auf Druckänderungen im Leitungssystem. Die Pumpe fängt automatisch an Wasser zu fördern, sobald ein Ventil geöffnet wird. Wenn das Ventil (z.B. die Spritzdüse eines Gartenschlauches) geschlossen wird, schaltet die Pumpe automatisch ab. Vor eventuellen Verschmutzungen ist die Pumpe durch einen Edelstahlfilter am Pumpenfuß zuverlässig geschützt. Ebenso wie die „classic“ Tauchdruckpumpe, besitzt auch die Tauchdruckpumpe „automatic“ selbstverständlich einen integrierten Thermoschutz, der die Pumpe im Fall eines Wassermangels automatisch abschaltet.

Variante 4 - Tauchdruckpumpe „automatic plus“
Eine weitere, unsichtbare Tauchdruckpumpe mit noch mehr Druck für Ihren Regner oder Gartenschlauch ist die „automatic plus“. Im Vergleich zu den Modellen „classic“ und „automatic“ glänzt diese vollautomatische Pumpe zusätzlich mit der Möglichkeit, einen schwimmenden Ansaugfilter an den Pumpenfuß anzuschließen. So wird gewährleistet, dass nur sauberes Wasser aus dem oberen Bereich der Zisterne gefördert wird. Angesaugtes Sediment vom Tankboden gehört hiermit der Vergangenheit an. Unser Set zur schwimmenden Ansaugung erhalten Sie optional als Zubehör, komplett mit 1 m Saugschlauch und 1“ Schlauchtülle aus Messing.

Sowohl die Tauchdruckpumpe „classic“ als auch die Tauchdruckpumpen „automatic“ und „automatic plus“ können im Winter im Tank verbleiben. Lediglich der Druckschlauch sollte komplett entleert werden, da dieser sonst bei Frost (wenn noch Wasser darin ist) beschädigt werden kann.

Die genauen Leistungsdaten finden Sie jeweils in einer Tabelle unten in der Artikelbeschreibung.

Sollten Sie sich unsicher sein, welche für Sie die passende Pumpe ist, so sprechen Sie uns gerne an!

100% persnliche Beratung
"Ich bin fr Sie da!"
Wulf Grepel